Regelmäßige Veranstaltungen

Gemeinschaftsstunde

Sonntag 17:00 Uhr
im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hainichen

Die Gemeinschaftsstunde ist unsere zentrale wöchentliche Veranstaltung für alle Besucher – vom Kleinkind bis zum Senior / Seniorin.

Aufgabe dieser Gemeindeversammlung ist es, die Gemeinschaft unter den Mitgliedern und Besuchern zu fördern und gemeinsam zu singen, zu beten und Predigten und Andachten zu hören. Dazu sind jede Woche verschiedene Referenten eingeladen.

Jeder ist herzlich willkommen und es gibt Raum für persönliche Anliegen, Anregungen und aktive Mitgestaltung.

Bibelstunde

Dienstag 19:30 Uhr
im Bibelstundenzimmer der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hainichen

Die Bibelstunde richtet sich an alle, die gern tiefer in die Bibel eintauchen und Gott kennen lernen möchten. Dabei geht es darum, durch Gespräche und Austausch eine Brücke zum persönlichen Erleben zu schlagen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Gebetszeit

Dienstag 18:45 Uhr
im Bibelstundenzimmer der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hainichen

Zur Gebetszeit kommen Menschen, die gern mit anderen gemeinsam Gott anbeten und auf sein Reden hören wollen. Im gemeinsamen Gebet bringen die Teilnehmer ihren Dank und ihre Bitten vor Gott. Dabei widmen sie sich auch speziellen Gebetsanliegen, die an sie herangetragen werden, z. B. Krankheit oder Sorgen.

Hauskreis

Mittwoch 19:30 Uhr, 14-tägig
an wechselnden Orten

Der Hauskreis ist offen für alle Singles und Paare, die sich gern in lockerer Atmosphäre mit anderen über Glaubensfragen austauschen möchten. Der Hauskreis findet in Privatwohnungen statt, der Ort ist unter u.g. Telefonnummer zu erfragen. Die Teilnehmer setzen sich mit biblischen Texten oder aktuellen Fragen und Glaubensthemen auseinander und helfen sich gegenseitig bei deren Verständnis.

Kontakt: Wolfgang Müller, Tel: 037207 – 2981

Nachmittagstreff

Aller 8 Wochen Mittwoch, 14 Uhr
im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hainichen

Der Nachmittagstreff ist ein Angebot für Senioren und alle, die sich nachmittags Zeit nehmen können. Es werden verschiedene Referenten eingeladen, die Themen sind breit gefächert: Fragen zum Glauben kommen ebenso zur Sprache wie praktische Fragen, z. B. Erbschaft oder Gesundheit.

Ein gemeinsames Kaffetrinken mit selbstgebackenem Kuchen rundet den Nachmittag ab.

Informationen zum nächsten Termin finden Sie im aktuellen Quartalsplan (Link unten).

Männergebetsbund (MGB)

jeden 1. Dienstag im Monat 18:00 Uhr
im Bibelstundenzimmer der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hainichen

Der Männergebetsbund e.V. (MGB) will Männer jeden Alters zum aktiven Gebet für Weltmission motivieren und in Gemeinden und bei Veranstaltungen auf diesen Gebetsdienst hinweisen und über die verändernde Kraft des Gebets informieren. Die regelmäßig vom MGB e.V. herausgegebenen Gebetsnachrichten informieren zielgerichtet über konkrete Gebetsanliegen.

Kontakt: Stefan Vogelsang, Tel: 037207 – 65427

Weiterführende Information zum MGB e.V.: www.maennergebetsbund.de

Bläserübungsstunde

Montag 18:30 Uhr, 14-tägig

im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hainichen

Kontakt: Wolfgang Fischer, Tel. 037207 3717

Aktuelles

Waldgottesdienst Striegistal 2019

Rückblick Waldgottesdienst 2019

Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser.

Kann ich Jesus vertrauen auch wenn ich ihn nicht sehe? Kann ich mich wirklich darauf verlassen, dass er mich nicht fallen lässt sondern auffängt? Wäre es nicht besser, ich habe noch etwas Kontrolle über die ganze Situation?

Das wurde anschaulich in einem Anspiel dargestellt. Eine junge Frau (gespielt von Lena) begegnet Jesus (Martin) und bekennt nach anfänglicher Skepsis („Jesus, ich kann dir nicht vertrauen!“) voller Euphorie „Ja, Jesus, ich vertraue dir!“ weil sie erfahren hat, dass er sie auffängt wenn sie sich nach hinten fallen lässt. Aber als er sie bittet sich nach vorn fallen zu lassen obwohl er hinter ihr steht, vergeht ihr der Mut und sie geht traurig davon „das kann und will ich nicht“.

Der Evangelist Andreas Riedel aus Vieleau schilderte in seiner Ansprache einige Situationen aus eigenem Erleben, wo es sowohl um die Vertrauenswürdigkeit von Menschen als auch um Vertrauen zu Jesus ging. Am Beispiel der biblischen Erzählung von der Hochzeit zu Kana, als Jesus den „Versorgungsengpass“ (Wein war alle) löst indem er Wasser zu Wein macht, verdeutlichte Riedel, dass für Jesus nichts unmöglich ist. Er rief die Zuhörer dazu auf, Jesus ihr Leben anzuvertrauen, denn bei ihm ist es in guten Händen. Denn was haben wir schon zu verlieren? Letztlich hat kein Mensch wirklich immer alles unter Kontrolle.

Die „Aufbruch“ Band aus Hainichen spielte im musikalischen Vorprogramm und begleitete die Mitsinglieder. Der Posaunenchor der Landeskirchlichen Gemeinschaft musizierte nach dem Gottesdienst, während sich viele Gäste im Schatten der riesigen Bäume an Kaffee und Kuchen labten.