Vom Säen und Ernten

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst in der Trinitatiskirche Hainichen!

Ein altes Sprichwort sagt: „Was du säst, wirst du ernten.“ Ganz praktisch könnte das heißen: Wer Kartoffeln steckt, bekommt eben keine Kürbisse, sondern Kartoffeln. Oder eher als Lebensweisheit formuliert: Wenn du dich gut benimmst, widerfährt dir auch Gutes. Und umgekehrt.

Doch jeder Landwirt weiß, dass es ganz so einfach dann doch nicht ist. Viele Faktoren bestimmen, wie die Ernte zum Schluss tatsächlich ausfällt.

Das Beispiel von Saat und Ernte gebraucht Jesus in der Bibel als Bild für das menschliche Herz. Wie wäre es, wenn unser Herz ein Ackerboden wäre? Wie können wir unser Leben dann ertragreich gestalten?
Kommen Sie Ihrem eigenen Herzen auf die Spur!

So meint der Evangelist und Bauchredner Sebastian Rochlitzer aus Görlitz, der mit seinem blauen, sockenliebenden Freund Ulfie den Gottesdienst für die ganze Familie gestaltet.

Der traditionelle Waldgottesdienst im Striegistal muss in diesem Jahr in die Trinitatiskirche Hainichen verlegt werden und beginnt um 15 Uhr. Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregelungen. 

Sebastian Rochitzer & sein Freund Ulfie, Foto: Sergej Falk

Sebastian Rochitzer & sein Freund Ulfie, Foto: Sergej Falk

Veranstalter:

Landeskirchliche Gemeinschaft Hainichen
Mittweidaer Str. 49, 09661 Hainichen
Leitung: Wolfgang Müller, Tel. 037207 2981
Pressekontakt: Almut Bieber, Tel. 037207 55966

Beitragsfoto von Markus Spiske auf Unsplash